Welches CMS bevorzugt ihr/setzt ihr ein?

 
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Niedersachsen
Homepage: webmasterfabrik.de
Beiträge: 50
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Welches CMS bevorzugt ihr/setzt ihr ein?

 · 
Gepostet: 25.01.2020 - 11:38 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

es gibt unzählige Content Management Systeme im Netz. Nun stellt sich für den Laien gerade anfangs die Frage welches davon man denn nutzen sollte für sein Projekt. Daher würde mich eure Meinung dazu interessieren. Welches CMS setzt ihr ein? Und warum habt ihr euch dafür entschieden? Ich selber habe viele Content Management Systeme getestet und geschaut was für den Laien einfach zu verwalten und vor allem schnell zu erlernen ist. Meine Wahl fiel letztendlich auf Wordpress.

Jetzt werden einige "aufschreien" und sagen das Wordpress kein richtiges CMS ist. Dem kann ich aber nicht zustimmen. Sicher hat Wordpress gerade in Punkto Benutzer- und Rechteverwaltung nicht so viele Möglichkeiten wie z.B. Typo3 oder Joomla. Aber für mich ist es dennoch ein vollwertiges CMS mit dem man sehr einfach seinen eigenen Blog starten kann oder auch eine kleine bis mittelgroße Webseite ins Netz bekommt.

Für mich ganz klare Pluspunkte bei Wordpress sind die Einfachheit in der Bedienung und die vielen vielen Plugins und Themes die es für das System gibt. Es gibt eigentlich nichts was es für Wordpress nicht gibt. Ein optimales System für Einsteiger die gerne einen Blog oder eine eigene Webseite haben möchten. Gegenüber Homepagebaukästen hat Wordpress einen klaren Vorteil. Die Flexibilität!

Nun wisst ihr welches mein bevorzugtes CMS ist. Schreibt doch mal welches System ihr dem Vorrang gebt und auch warum. Ich freue mich auf eure Meinung zu diesem Thema. :)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 01 / 2020
Betreff:

Re: Welches CMS bevorzugt ihr/setzt ihr ein?

 · 
Gepostet: 26.01.2020 - 21:49 Uhr  ·  #2
Ich finde für kleine, statische Landingpages oder Webvisitenkarten braucht man kein CMS im Hintergrund. Aber für Anfänger ist Wordpress schon echt gut. Da kann man, ohne studiert haben zu müssen, auch recht schnell ansehnliche Seiten umsetzen. Man sollte aber auch das "drumherum" nie aus den Augen lassen. Backups, Updates und solche Dinge.

Aber wenn man sich ein wenig mit Wordpress beschäftigt ist das sicher kein Hexenwerk. Wobei das eigentlich für alle CMS gilt. Bei dem einen muss man eben mehr lernen und bei dem anderen weniger.
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Niedersachsen
Homepage: webmasterfabrik.de
Beiträge: 50
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Re: Welches CMS bevorzugt ihr/setzt ihr ein?

 · 
Gepostet: 30.01.2020 - 11:42 Uhr  ·  #3
Hallo El Gordo,

du hast natürlich Recht. Für kleinere Seiten bei der sich der Inhalt nicht oft ändert reicht eine statische Seite mit HTML5 und CSS völlig aus. Da muss man kein CMS im Hintergrund laufen haben. :)
In einem solchen Fall muss man sich natürlich entsprechende Kenntnisse haben oder sich aneignen um etwaige Änderungen an der Seite auch selbst vornehmen zu können.

Natürlich empfiehlt es sich gewisse Kenntnisse auch bei einem CMS zu haben um dort ggf. kleinere Designanpassungen machen zu können. Minimum hierfür sind HTML und CSS Kenntnisse. Empfohlen ist aber auch zumindest ein wenig Basiswissen in Sachen PHP und MySQL wenn der Funktionsumfang angepasst werden soll und es kein geeignetes Plugin dafür gibt.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.